Brillenvielfalt

Brillen
Lesebrillen
Gleitsichtbrillen
Computerbrillen
Sonnenbrillen
Kinderbrillen
Sportbrillen
Kontaktlinsen
Zubehör
Ein Glas für alle Entfernungen – geht das?

Zweistärkengläser haben im oberen Teil eine Glasstärke, die es ermöglicht, in der Ferne scharf zu sehen. Im unteren Bereich des Glases ist ein Nahteil eingeschliffen, dieses gibt den nötigen Durchblick beim Lesen der Zeitung. Im mittleren Entfernungsbereich ist das Bild jedoch unscharf. Eine einzige Brille für alle Entfernungen, ist das überhaupt möglich? – Ja! Mit Gleitsichtgläsern. Diese Gläser sind mit einem kontinuierlichen Übergang vom oberen Teil des Brillenglases für die Sicht in die Weite, bis hin zum unteren Teil des Brillenglases zum scharfen Sehen in der Nähe gefertigt. Lassen Sie sich doch einfach unverbindlich bei uns im Geschäft beraten.

Kontaktlinse, was ist das?

Kontaktlinsen sind kleine Schälchen aus Kunststoff, die auf der Tränenflüssigkeit direkt auf der Hornhaut des Auges schwimmen. Sie korrigieren Fehlsichtigkeiten ähnlich wie Brillengläser.

Warum Kontaktlinsen?

Ein großer Vorteil der Kontaktlinse liegt darin, dass das Bild an den Rändern nicht unscharf wird. Es treten auch keine Vergrößerungen (Weitsichtigkeit) bzw. Verkleinerungen (Kurzsichtigkeit) auf, da die Linse keinen Abstand vom Auge hat, wie ein Brillenglas. Auch beschlagen und verstauben Kontaktlinsen nicht.

Welche Kontaktlinsen gibt es?

Grundsäzlich unterteilt man Kontaktlinsen in formstabile und weiche Arten. Formstabile Linsen sind in der Lage, Unregelmäßigkeiten auf der Oberfläche der Hornhaut auszugleichen. Zwischen Hornhaut und Kontaktlinse entsteht dann eine Flüssigkeitsschicht unterschiedlicher Dicke. Weiche Kontaktlinsen hingegen passen sich der Hornhautoberfläche an, so daß man sie kaum sieht.

Copyright 2017 © All Rights Reserved