0134-Optik-Meyer-D75_0711

Visualtraining aus Bardowick

Fehlentwicklungen beim ursprünglichen Sehen-Lernen (oder eingeschlichene falsche Sehgewohnheiten) können durch gezieltes Visualtraining vermindert oder auch ganz behoben werden. Eine dauerhafte Verbesserung ist mit täglichen Übungen von ca. 20 min über einen Zeitraum von 6-12 Monaten zu erreichen. Alle 14 Tage verändern wir den Schwierigkeitsgrad je nach bisherigem Trainingserfolg. Durchschnittlich sind 10 gemeinsame Übungsstunden angezeigt.

0154-Optik-Meyer-D76_4075

Folgende Teilbereiche werden jeweils berücksichtigt

Visualmotorische Übungen: z.B. Augenbewegungskontrolle, Blicksprünge oder Auge-Hand-Koordination

Zusammenspiel der Augen: z.B. Koordination beider Augen und deren geaue Ausrichtung (Konvergenz- Divergenztraining), Fusionstraining, 3D, räumliche Orientierung

0143-Optik-Meyer-812_2026

Akkommodation: die Nah- und Fernscharfstellung in Qualität und Ausdauer

Wahrnehmung: Detail-, Figur-Grund-, periphere Wahrnehmung, visuelles Gedächtnis, visuelle Reaktionsgeschwindigkeit.

Nur ein auf die vorhandenen Sehfunktionsdefizite individuell abgestimmtes Visualtraining ist erfolgreich. Deshalb müssen nach einiger Zeit Kontrollmessungen durchgeführt werden, um einerseits den Erfolg des Trainings zu dokumentieren, und um andererseits bei noch vorhandenen Defiziten das Trainingsprogramm neu auszurichten.